Fundamente der Informatik
Ablaufmodellierung, Algorithmen und Datenstrukturen
Peter Hubwieser, Gerd Aiglstorfer
Startseite
Buch-Infos
Lösungen
der Aufgaben
Animationen
Java-Beispiele
Buch-Favoriten
Impressum
Um einen möglichst einfachen Zugang zu den im Buch behandelten Konzepten zu eröffnen, wurde für das Lehrbuch eine Pseudo-Programmiersprache entwickelt. Diese erlaubt es einerseits, typische Probleme eines Programmieranfängers mit einer konkreten Programmiersprache zu umgehen, andererseits zeigt dies, dass sich diese Konzepte unabhängig auf viele Programmiersprachen anwenden lassen.

Ein(e) gut ausgebildete(r) Informatiker(in) sollte daher viele Programmiersprachen ohne großen Einarbeitungsaufwand zumindest verstehen können. Dies bedeutet aber natürlich nicht, dass es für sie/ihn sofort möglich ist, alle Feinheiten einer Programmiersprache auf Anhieb zu kennen.
Es liegt trotzdem auf der Hand, ein(e) Informatiker(in) muss selbstverständlich auch im Konkreten programmieren können. Daher stehen hier ein paar wenige Beispiele in Java für das Lehrbuch zum Download bereit (bitte beachten Sie den Copyright-Hinweis im Impressum).

Das folgende ZIP-Archiv enthält lauffähige Implementierungen der Algorithmen Sortieren durch Einfügen (Insertsort), Quicksort, Pre-, In- und Postorder, der darin verwendeten Datenstrukturen Sequenzen und Binärbäume sowie ein paar Hilfsklassen. Die Klassen sind kommentiert. Bitte betrachten Sie zum Ausführen die Klassen im Paket ads.test:

Java-Beispiele (ZIP, ca. 12 kB).

Das Lehrbuch behandelt weder Objektorientierung, Softwarearchitektur, Java, Entwicklungsumgebungen noch die in den Beispielen verwendeten Feinheiten wie Interfaces oder Fabriken. Die Beispiele können wahrscheinlich ohne zusätzliches Wissen in diesen Bereichen kaum bearbeitet werden. Falls Sie keine Kenntnisse in diesen Themengebieten haben, bitte ich Sie, sich zuerst in entsprechender Fachliteratur einzulesen. Werfen Sie dazu einen Blick in meine Buch-Favoriten (dabei insbesondere in Softwaretechnik, Software-Engineering und Programmiersprachen). Vielen Dank!

Als Entwicklungsumgebung für Java empfehle ich Ihnen eclipse. Nach dem Entpacken des obigen ZIP-Archivs können Sie damit die Paketstruktur der Beispiele mit geringem Aufwand einlesen, kompilieren, ausführen und nach Belieben editieren.